FAQ

Hier haben wir für Euch die häufigsten Fragen zu unserem Sicherheitstraining zusammengefasst:

 

Findet das Training mit dem eigenen Motorrad statt?

Ja - Etwas Erfahrung mit deinem Fahrzeug wäre wünschenswert.

 

Wie sieht es mit Fahrpraxis aus?

Du solltest mindestens 1 Jahr Fahrpraxis haben, da du sonst schnell dein Limit erreichst.

Wenn du es dir zutraust, kannst du aber natürlich auch schon früher teilnehmen.

 

Benötige ich eine gültige Fahrerlaubnis?

Eine Teilnahme ist nur mit einer gültigen Fahrerlaubnis für dein Fahrzeug möglich.

 

Kann ich mit jedem Motorrad teilnehmen?

Das Motorrad muss sich in einem verkehrssicheren Zustand befinden und eine gültige Hauptuntersuchung haben.

Es dürfen nur Motorräder/Roller mit mindestens 125ccm teilnehmen.

Wir behalten uns Zustandskontrollen der Fahrzeuge vor.

 

Muss ich Schutzkleidung tragen?  

Eine Teilnahme ist nur mit kompletter Motorrad-Schutzkleidung möglich.

 

Bin ich versichert?

Jeder Mensch in Deutschland besitzt eine gültige Krankenversicherung und im besten Fall auch eine Unfallversicherung die einen auch bei Freizeitaktivitäten schützt. Ohne eine gültige Krankenversicherung ist die Teilnahme an unseren Trainings nicht erlaubt.

Eine Zusatzversicherung für dein Fahrzeug ist im Trainingspreis inklusive.

 

Was ist wenn ich kurzfristig absagen muss?

Absagen bis 20 Tage vor der Veranstaltung sind kostenfrei, ab 20 Tagen erheben wir 50% der Teilnahmegebühr.

 

Findet das Training auch bei Regen statt?

Egal ob Regen oder Sonnenschein, wir fahren bei jedem Wetter (außer bei Schnee).

 

Wie sieht es mit Verpflegung aus?

Jeder Teilnehmer ist grundsätzlich selber für seine Verpflegung verantwortlich.

Wir gehen aber in der Mittagspause gemeinsam essen (nicht im Trainingspreis enthalten).

 

Dauer?

Von 9 Uhr bis ca. 16 Uhr.

 

Muss ich Angst haben überfordert zu werden?

Nein keine Sorge, wir gehen individuell auf jeden Teilnehmer ein.

 

Es handelt sich bei unseren Trainings um Grundlagentrainings bei denen der sichere Umgang mit dem eigenen Motorrad in Theorie und Praxis vermittelt wird. Das Training dient nicht zur Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten.